Rollsportclub Uster
Schaulaufen Kontakte News Links Sponsoren Fotos Home Training Schnuppertraining Mitglieder Termine Wettkämpfe
2019
Unser Jubiläumsschaulaufen war ein voller Erfolg. Wir durften in der beheizten Landihalle ein bisschen Hollywoodluft schnuppern und uns in die Welt der Stars und Sternchen entführen lassen. Eine Reise durch 60 Jahre Filmgeschichte. Die ganz grossen Filme, welche einen Oscar bekommen haben, haben uns für unser Schaulaufen inspiriert. Begonnen im Jahre 1959 führten uns Anita und Cora mit ihrer Moderation durch diese etwas andere Oscarverleihung.
Meine Damen und Herren Wir begrüssen Sie zur Oscarverleihung. Für einmal nicht in LA oder Santa Monica sondern hier in der Landihalle in Uster zur Feier unseres 60 jährigen Jubiläums.Der Rollsportclub ist im Jahr 1959 gegründet worden und da beginnen wir auch unsere Oscarverleihung. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen. Oscarverleihung 1959: Aus dem Jahr 1958 bekam der US-amerikanische Musicalfilm "Gigi" 9 Oscars, darunter die Auszeichnung zum besten Film.Im Film wird das kleine Mädchen Gigi zur Kurtisane erzogen. Nach langem hin und her wird Gigi Kurtisane bei Gaston, da er sich in sie verliebt hat. Er nimmt sie schliesslich zur Frau. Geniessen Sie zu dieser Filmmusik die Eröffnung der Oscarverleihung mit all unseren Läufern des Rollsportclubs. Oscarverleihung 1960: Wir schreiben das Jahr 1960 Ben Hur ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1959 von Lew Wallace (Autor des Romans). Wir bitten André als Ben Hur und Janick als Messala auf die Bühne. Ben Hur wurde mit 11 Oscars ausgezeichnet. Diese Marke, die sich Ben Hur mit Titanic und Herr der Ringe teilt, ist bisher unübertroffen geblieben. Der Film kostete 15. Mio. Dollar und zählt zu den aufwändigsten Produktionen der Filmgeschichte. Es spielt von einem  israelitischen Prinzen namens Judah Ben Hur, dessen Konflikt mit seinem ehemaligen Freund Messala tragische Folgen hatte. Sehen Sie wie sich André als Ben Hur und Janick als Messala am Pferderennen duellieren Oscarverleihung 1962: Wir sind im Jahr 1962 West side story ist ein US-amerikanischer Tanzfilm aus dem Jahr 1961 und erhielt 10 Oscars, u.a. für die beste Filmmusik. Zwei grosse Gangs, die amerikanischen "Jets" und die aus Puerto Rico zugewanderten "Sharks" liefern sich Schlachten auf den Strassen der West side. Die Polizei will es verhindern. Tony und Maria verlieben sich ineinander, obwohl sie der verfeindeten Gangs angehören. Kommen Sie auf die Strassen der West side und erleben Sie die Auseinandersetzungen der Gangs "Jets" und Sharks". Oscarverleihung 1963: Ein Jahr später im Jahr 1968 Lawrence of Arabia erhielt 1963 7 Oscars. Wir bitten Melanie auf die Bühne, um den Oscar für den besten Film entgegen zu nehmen. Die Handlung basiert auf dem autobiografischen Kriegsbericht "Die sieben Säulen der Weisheit" geschrieben von Thomas Lawrence. Das bildmächtige Wüstenepos erzählt die Geschichte des britischen Offiziers Thomas Edward Lawrence, der nur noch in Beduinenkleider auftritt. Melanie als Lawrence of Arabia nimmt Sie jetzt mit in die Wüste. Oscarverleihung 1965: Wir sind im Jahr 1965 angelangt. Der Film "My fair lady" aus dem Jahr 1964 wurde als die beste Produktion des Jahres ausgezeichnet. Tatjana als Eliza Doolittle kann diesen Oscar in Empfang nehmen. Die Handlung folgt dem Bühnenstück "Der Phonetiker". Professor Higgins wettet mit seinem Freund Colonel Pickering, aus der ungebildeten Blumenverkäuferin Eliza Doolittle eine Dame der Gesellschaft zu machen. Nach einigen Zwischenfällen, wie z.B. beim Pferderennen, als sie behauptet "dem Pferd Pfeffer in den Arsch zu streuen", gelingt es dann doch Higgins, Eliza die vulgäre Sprache auszutreiben. Sie kehrt als Grand Dame zu ihm zurück und unterrichtet sogar selbst Phonetik. Sehen Sie wie sich Tatjana als Eliza Doolittle von der ungebildeten Blumenverkäuferin zur Grande Dame entwickelt. Oscarvereihung 1969: Wir sind im Jahr 1969. Zur besten Hauptdarstellerin wurde Barbara Streisand in "Funny girl" gekürt. Dafür bitten wir Mirjam auf die Bühne. Barbara Streisand ist eine US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin. Seit ihrem Durchbruch mit der Hauptrolle in "Funny girl" wird sie zu den Stars des New Hollywood gezählt. Der Film "Funny girl" erzählt von der jüdischen Komödiantin Fanny Price, die als hässliches Entlein geltend, trotzdem ein Filmstar wird. Seien Sie dabei, wie Mirjam als Barbara Streisand ihren Durchbruch im Film "Funny girl" feiert. Oscarverleihung 1973 Im Jahr 1973 wurde "Der Pate" oder auch "The Godfather" für 11 Oscars nominiert, hat davon 3 erhalten. Als besten Hauptdarsteller Marlon Brando bitten wir André auf die Bühne. Der Mafiafilm mit Marlon Brando und Al Pacino spielt im Zweiten Weltkrieg, als der Drogenhandel zu einem attraktiven Geschäftszweig wurde. Kommen Sie mit nach New York und werden Sie Zeuge dieser düsteren Zeit Im selben Jahr wurde "Cabaret", das US-amerikanische Filmmusical mit 8 Oscars ausgezeichnet. Als Liza Minelli dürfen wir Cornelia begrüssen. Die Vorlage zu diesem Film diente das gleichnamige Broadway-Musical und der Roman "Goodbye to Berlin". In der wichtigen Rolle spielt Liza Minelli als Sally Bowles. Diese Sängerin, die von einer Schauspiel-Karriere träumt, lernt Brian kennen, der Sprachwissenschaftler ist. Mit ihm geht sie eine Beziehung ein, die dann aber endet, weil er an der Universität in Cambridge als Dozent arbeiten wird, sie aber ihrem Traum als Sängerin und Tänzerin treu bleiben möchte. Besuchen Sie den Club, in dem Cornelia als Tänzerin auftritt. Oscarverleihung 1977 Wir machen einen Sprung ins Jahr 1977 "Rocky", oder genau "Rocky-Die Chance seines Lebens" ist ein us-amerikanischer Boxerfilm mit Silvester Stallone als der Boxer Rocky Balboa. Stallone schrieb auch das Drehbuch und gewann 3 Oscars in Regie, Film und Schnitt. Wir bitten Ladina diese Auszeichnung abzuholen. Es handelt  vom Schwergewichts-Boxweltmeister Apollo Creed, der einen Gegner sucht, da sein Herausforderer die Hand gebrochen hatte. Der aus armen Verhältnissen stammende und wenig bekannte Rocky steigt zum Weltmeister in den Ring und erkämpft sich Ansehen und Ruhm. Sehen Sie wie Rocky im Training von seinen Fans belagert wird. Oscarverleihung 1982 Wir sind in den 80 iger Jahren angelangt, genau 1982. "Die Stunde des Siegers", der Sportfilm von 1981 gewann den Oscar als "Bester Film". Wir bitten Dominic den Oscar entgegen zu nehmen. Das Musikstück "Chariots of fire" von Vangelis aus der Anfangssequenz im Film ist eine weltweit bekannte Melodie, die bis heute in vielen anderen Filmen verwendet wird. Sogar an den Olympischen Sommerspielen 2012 wurde diese Melodie gespielt. Die Geschichte spielt auf einer wahren Begebenheit. Zwei britische Leichtathleten, ein britischer Christ und ein Jude sind an den olympischen Sommerspielen in Paris für den 100 Meter Lauf nominiert. Der Christ weigert sich, da der Lauf auf einen Sonntag fällt. Ein Kollege übergibt ihm den Startplatz für den 400 Meter Lauf, der auf einen Werktag fällt, den er dann auch gewinnt. Der Jude siegt im 100 Meter Lauf. Sehen Sie unseren 400 Meter Läufer, wie er dem Sieg entgegen läuft. Oscarverleihung  1985 Im Jahr 1985 wurde "Amadeus" als bester Film ausgezeichnet. Zoe darf auf die Bühne kommen.  Es ist ein Filmdrama aus dem Jahr 1984, das das Leben Wolfgang Amadeus Mozarts aus der Sicht des Wiener Hofkomponisten Antonio Salieri zum Thema hat. Sehen Sie wie Zoe, als den nicht bei allen beliebten Mozart, sein Stück dirigiert. Oscarverleihung 1986 Ein Jahr später, 1986 "Jenseits von Afrika" hat 7 Oscars gewonnen u.a. als bester Film, beste Regie und bestes Drehbuch. Diese Oscars können Michelle, Jana, und Sunitha abholen. Der Film basiert aus dem Leben der Schriftstellerin Karen Blixen und deren Roman. Sie heiratet ihren Cousin und wandert mit ihm nach Afrika aus. Er arbeitsfaul, übernimmt sie die Kaffeeplantage und verliebt sich in einen Grosswildjäger. Nachdem dieser bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommt und die Kaffeeplantage einem Feuer zum Opfer fällt, verlässt Karen Afrika und kehrt in ihre Heimat Dänemark zurück. Sie sehen Jana und Sunitha als Karen und ihren Ehemann, wie sie in Afrika auf Michelle den Grosswildjäger treffen. Oscarverleihung 1991 Wir sind im Jahr 1991 angelangt "Der mit dem Wolf tanzt" ist eine us-amerikanisch britische Literatur -verfilmung von 1990 und zugleich das Regiedebüt von Kevin Costner. Gleichzeitig ist er als Hauptdarsteller und Co-Produzent beteiligt. Er erhielt den Oscar für den besten Film, beste Regie, bester Hauptdarsteller, bestes adaptiertes Drehbuch, Kamera, Szenenbild und Filmmusik. Wir bitten Ladina, Zoe und Jana die Oscars abzuholen. Der Film erzählt von einem Offizier der Union, der sich während des amerikanischen Bürgerkriegs auf einen Posten im Grenzland versetzen lässt. Dort schliesst er Freundschaft zu Sioux-Indianer und wird in ihr Volk aufgenommen. Sehen Sie wie der Trapper mit den Indianern und einem Wolf Freundschaft schliesst. Oscarverleihung 1994 1994 wurde Holly Hunter als beste Hauptdarstellerin im Film "The Piano" ausgezeichnet. Wir bitten Sunitha als Holly Hunter auf die Bühne. Das Filmdrama spielt von der stummen Witwe Ada, die von ihrem Vater nach Neuseeland zwangsverheiratet wird. Mit ihrer 9-jährigen Tochter und dem Klavier wird sie per Schiff nach Neuseeland gebracht. Die Beziehung zum Nachbarn rettet ihr schliesslich das Leben und sie lernt sprechen. Geniessen Sie die Kür von Sunitha als die stumme Ada zu ihrem eigens komponierten Klavierstück. Oscarverleihung 1996 Wir zählen das Jahr 1996 "Braveheart" ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 1995 mit Mel Gibson in der Hauptrolle als William Wallace. Gibson ist Produzent und Regisseur zugleich. Der Film erhielt 5 Oscars, u.a. als bester Film und beste Regie. Dominic darf den Oscar dafür entgegen nehmen. Der Film spielt im 13. Jh. Der Engländer Edward I. reisst die Macht über die Schotten an sich. Als er die Frau vom Schotten William Wallace töten lässt, startet dieser einen Rachefeldzug. Mit seinem Clan besiegt er schliesslich die Engländer. Sehen Sie wie William Wallace alias Dominic mit seinem Clan in den Krieg zieht. Oscarverleihung 1998 Zwei Jahr später, im Jahr 1998 Überragender Gewinner ist in diesem Jahr der Film "Titanic". Er erhielt von den 14 Nominierungen 11 Oscars. Dafür dürfen wir Tatjana auf die Bühne bitten. Mit Ben Hur und Herr der Ringe trägt er den Rekord an Trophäen. Titanic ist ein US-amerikanisches Spielfilmdrama aus dem Jahr 1997. Unter der Regie von James Cameron wird die Jungfernfahrt der RHS Titanic im Jahr 1912 nacherzählt. In die Fakten des Schiffuntergangs wurde eine Liebesgeschichte eingeflochten. Die Musik wurde von James Hunter komponiert und den Titelsong "My heart will go on" sang Céline Dion. Sie Sehen Tatjana als Rose zum weltberühmten Titelsong von Titanic fahren. Oscarverleihung 2001  Wir sind anfangs 21. Jahrhundert Der Film "Gladiator" konnte 5 von 12 nominierten Kategorien für sich entscheiden, u.a. bester Film, bester Hauptdarsteller Russel Crowe, Kostüme, Spezialeffekt und Ton. Janick darf den Oscar für den besten Hauptdarsteller in Empfang nehmen. Im Mittelpunkt des Films steht der erfolgreiche römische Feldherr Maximus Decimus Meridius, der das römische Kaisertum abschaffen und die Republik wiederherstellen soll. Der Sohn des Kaisers fühlt sich hintergangen und verbannt den Feldherr Maximus. Dieser kehrt nach Jahren als Gladiator zurück und rächt sich. Sehen Sie unseren Gladiator Janick, wie er für seine Freiheit kämpft Oscarverleihung 2003  Wir sind im Jahr 2003 Gewinner des Abends war das Film-Musical "Chicago", das 6 Oscars gewann, u.a. bester Film und beste Hauptdarstellerin Catherine Zeta Jones. Als beste Hauptdarstellerin bitten wir Cornelia auf die Bühne. Es handelt von einer unbedeutenden Revuetänzerin namens Roxy, die ihren Ehemann umgebracht hat und darum im Gefängnis landet. Dort lernt sie Velma Kelly kennen. Mit Hilfe der Gefängnisaufseherin werden die beiden freigesprochen und eröffnen gemeinsam eine Musical Show. Gehen Sie mit nach Chicago und geniessen Sie die Geschichte mit Cornelia, Melanie, Mirjam, Zoe, Sunitha und Tatjana. Oscarverleihung 2004 Im Jahr 2004 räumte  "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" alle 11 Oscars ab, in denen er nominiert war. Damit hält sich der letzte Teil der Filmtrilogie mit Ben Hur und Titanic den Rekord. Jael und Leonie bitten wir für die Preisübergabe auf die Bühne. In der Handlung geht es um den einen Ring, den es zu zerstören gilt. Frodo und Sam stehen kurz vor der Erfüllung, doch die Macht des Ringes hat schon längst Besitz von Frodo ergriffen. Sehen Sie einen Ausschnitt aus dem Leben der Hobbits. Oscarverleihung 2008 Wir sind bereits im Jahr 2008 angelangt Die beste Hauptdarstellerin in diesem Jahr ist Marion Cotillard. Sie ist eine französische Schauspielerin. Den Oscar gewann sie als Edith Piaf im Spielfilm "La vie en rose". Celina darf den Oscar als Marion Cotillard entgegennehmen. Cotillard ist das Kind einer Schauspielfamilie und hat schon als Kind früh Bühnenluft geschnuppert. Cotillard wird zur ersten und bis jetzt einzigen Schauspielerin, die einen Oscar für eine französischsprachige Aufführung erhalten hat. Sehen Sie Celina als Edith Piaf bei einem Konzert auf der Bühne. Oscarverleihung 2011 Wir befinden uns im Jahr 2011. Den Oscar für die beste Hauptdarstellerin ist in diesem Jahr an Natalie Portmann gegangen. Ladina darf diesen Oscar entgegen nehmen. Für ihre Hauptrolle im Film "Black Swan" gewann sie nicht nur den Oscar, sondern auch den Golden Globe Award. Sie ist eine israelisch- US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Filmproduzentin. Bekannt wurde sie als 13-jährige durch den Film "Leon-Der Profi". Es folgten Filme wie "Heat", "Star Wars" und V wie Vendetta". Sehen Sie wie Ladina als Natalie Portman den Black Swan verkörpert. Oscarverleihung 2017 Wir springen ins Jahr 2017 Als beste Hauptdarstellerin im Musical-Film "LaLaLand" konnte Emma Stone den Oscar in Empfang nehmen. Wir bitten Sunitha dafür auf die Bühne. Für ihre Darstellung gewann sie auch den Golden Globe. Der Film erzählt von einer aufstrebenden Schauspielerin und deren Liebesbeziehung zu einem ehrgeizigen Jazzpianisten. Sie geben sich Kraft und arbeiten gemeinsam daran, ihre Träume zu verwirklichen. Doch das Showbusiness fordert Opfer auch in der Beziehung. Sehen Sie Sunitha in der Rolle der aufstrebenden Schauspielerin und André als den ehrgeizigen Jazzpianisten. Oscarverleihung 2019 60 Jahr liegen hinter uns, wir sind jetzt bei der Oscarverleihung 2019 "A star is born" ist in 8 Kategorien nominiert, erhält jedoch nur die Trophäe als bester Song. Der Song „Shallow" wurde für diesen Film geschrieben und ist auch als Titelsong zu hören. Daher bitten wir Cornelia als Lady Gaga und Janick als Bradley Cooper auf die Bühne. Die Handlung im Film spielt vom Country- und Folkrock-Sänger Jackson Maine (gespielt von Bradley Cooper), der einer jungen Musikerin (gespielt von Lady Gaga) zu Ruhm verhilft. Es entsteht eine Liebesbeziehung, die durch seine Trinksucht und ihr Aufstreben zu einer berühmten Sängerin in einer Tragödie endet. Geniessen Sie diesen einmaligen Song in der Interpretation mit unseren zwei WM-Teilnehmern Cornelia und Janick. Nach der Verleihung des besten Songs kommen wir nun  zur Kategorie bester Ton. "And the oscar goes to "Bohemian Rhapsodie" und wir bitten Christina, Jana, Michelle, Olivia und Stephanie auf die Bühne. Die Filmbiografie bekommt insgesamt 4 Oscars, u.a. als bester Ton, bester Tonschnitt und bester Schnitt. Gleichzeitig als bester Hauptdarsteller Rami Malek als Freddie Mercury. Der Film behandelt die Geschichte Freddy Mercurys, von der Gründung der Band Queen bis zum Auftritt und Konzert am Live Aid 6 Jahre vor seinem Tod. Wir sind nun am Ende unserer Oscarverleihung angelangt. Geniessen Sie einen Ausschnitt aus der Geschichte von Queen und begleiten Sie uns zum Abschluss ans Konzert von Queen.
Schaulaufen